Bordercollies

of Goblin`s Fountain

Meine Zucht




Die Zucht von Hunden beinhaltet eine große Verantwortung, die Zucht des Border Collie ganz besonders. Seit der Border Collie, angeregt durch Filme wie “Ein Schweinchen namens Babe” oder zahlreiche Werbungen, die diesen Hund zeigen, ständig im Fernsehen und den Printmedien präsent ist, wird er von vielen als die ideale Rasse angesehen. Zugegeben, er ist von einer angenehmen Größe, pflegeleicht was das Fell betrifft, gelehrig, folgsam und intelligent, dazu ein Multitalent in verschiedensten Ausbildungsbereichen und nicht zuletzt auch äußerlich sehr attraktiv. Diese Eigenschaften machten ihn in den letzten Jahren mehr und mehr zum Modehund und einige “Züchter” haben entdeckt, dass sich Welpen gut verkaufen lassen und züchten munter drauf los, einen Wurf nach dem anderen. Diese Entwicklung ist für die Rasse eine Katastrophe. Border Collies werden häufig in Hände abgegeben, in die sie nicht gehören. Profit ist sicher die schlechteste Motivation, wenn es um Hundezucht geht. Wir haben Fuenf Welpen beim Mittagessenuns zum Ziel gesetzt, qualitativ hochwertige Tiere zu züchten, die alle typischen Merkmale ihrer Rasse zeigen, sowohl äußerlich als auch vom Charakter her. Erstes Kriterium ist natürlich die Gesundheit, die oberste Priorität besitzt. Deshalb werden wir auf zu enge Linienzucht oder gar Inzest verzichten, denn solche Verpaarungen sind erheblich gefährlicher, was das Auftreten defekter Gene anbetrifft. Dann folgt der Arbeitseifer. Ein Border Collie soll arbeitsliebend und hochmotiviert sein, mit seinem Herrchen (oder Frauchen!) zu kooperieren. Deshalb werden unsere Welpen ausschließlich an aktive Menschen abgegeben, die den Anforderungen dieser Rasse gerecht werden. Natürlich bemühen wir uns außerdem, möglichst schöne Hunde zu züchten, also solche, die ihrem äußeren Erscheinungsbild nach dem Rassestandard so nahe wie möglich kommen. Deshalb unser Motto: “…bred to work and please!” Wir legen VOR, WÄHREND und NACH dem Kauf auf ein gutes Verhältnis zu unseren Welpenkäufern wert. Wir sind jederzeit für alle Fragen, die auftreten, ansprechbar! Für einen idealen Start mit dem neuen Welpen erhält jeder Welpenkäufer ein umfangreiches Paket von uns mit auf den Weg. In einem Ordner befinden sich alle wichtigen Papiere (VDH-Papiere, Ahnentafeln der Welpen über 8 Generationen, Impfausweis, Nachweis der Augenuntersuchung mit 6 Wochen, Kaufvertrag und zahlreiche Informationsblätter, auf denen die wichtigsten Hinweise noch einmal zusammengefasst sind). Falls Sie an einem Welpen von uns Interesse haben, setzen Sie sich bitte frühzeitig mit uns in Verbindung, da wir JEDES JAHR Drei Welpen kaempfen um ein StoeckchenMAXIMAL 1 WURF haben werden. Eher weniger.
Uns ist es sehr wichtig zu erwähnen, dass die Zucht nicht der Hauptlebensinhalt von unserenHunden und  uns als Züchtern ist. Die Zucht ist eine wundervolle Beigabe, im Mittelpunkt steht für uns, dass wir den Hunden ein artgerechtes, ausgefülltes Leben bieten. Deshalb werden alle unsere Zuchttiere in den unterschiedlichsten Bereichen ausgebildet und leben mit uns in unserem Haus. Elementar ist der Gesundheitszustand der Tiere, wir legen großen Wert auf eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen bei unserer Tierärztin Frau Dr. Winkelmann.  Wir betrachten unsere Vierbeiner als Partner und wünschen uns, dass wir ihnen das Bestmögliche bieten.
Die ersten 12 Lebenswochen eines Hundes sind sehr entscheidend, werden hier doch die Grundlagen für den späteren Lebensweg gebildet. Davon verbringt ein Welpe zwei Drittel bei seinem Züchter. Dies verdeutlicht, wie wichtig eine sorgsam durchdachte Aufzucht ist. Die Welpen leben bei uns im Haus, namentlich im Wohnzimmer, denn nur hier lernen sie den Alltag in einem menschlichen “Rudel”, ihrem späteren Platz, kennen. Geräusche und alle möglichen Wahrnehmungen (Staubsauger, Patenkind Ann-Sophie und ihre Mama beim Streicheln der WelpenFernseher, Stereoanlage usw.) sind somit frühe Bestandteile des Welpenlebens, ideale Voraussetzungen für die spätere Bewältigung des Zusammenlebens mit uns Zweibeinern. Die meiste Zeit verbringen die Kleinen freilich im Garten, wo sie im Welpenauslauf nach Herzenslust toben, graben, durch einen bereit gestellten Tunnel laufen, im Bällchenbadzelt spielen oder auch mal schlafen können. Spaziergänge an unbekannte Orte, Autofahrten, Gewöhnung an Leine und die Prägung auf Kinder und erwachsene Menschen gehören ebenso in diese Phase wie das punktuelle Kennenlernen von anderen Hunden. Hierbei ist natürlich größte Sorgfalt walten zu lassen, denn das Immunsystem von Welpen ist in diesem Alter bei weitem noch nicht voll entwickelt, Antikörper müssen erst gebildet werden.
Unsere Nachzucht wird zwischen der sechsten und der siebten Lebenswoche auf erbliche Augenkrankheiten untersucht. Dies geschieht durch einen spezialisierten Tierarzt, der Mitglied im DOK (Dortmunder Kreis zur Bekämpfung von erblichen Augenkrankheiten) ist. Bei der Rasse Border Collie liegt das besondere Augenmerk auf der Krankheit Collie Eye Anomalie (CEA). Selbstverständlich werden unsere Welpen in allen erdenklichen Weisen bestmöglich versorgt, was Futter, Entwurmungen, Impfungen u.s.w. anbetrifft. Frühestens mit Vollendung der achten Lebenswoche geben wir unsere Welpen schweren Herzens an die neuen Besitzer ab, den Wunsch im Herzen tragend, dass dort die begonnene Arbeit sorgsam fortgesetzt wird und “unsere” Welpen ein schönes Leben verbringen dürfen.