Bordercollies

of Goblin`s Fountain

Flyball


Wie alle verrückten Sportarten kommt auch Flyball aus den USA. Es wurde dort Ende der 70er Jahre in Kalifornien erfunden. Dort und in Kanada hat sich die Sportart in den folgenden Jahren ebenso rasant entwickelt wie bei uns etwa derAgilitysport in den letzten Jahren.Über England und Belgien hat Flyball später in ganz Europa Einzug gehalten, wobei erwähnt werden sollte, dass es hier immer noch in den Kinderschuhen steckt. Hierbei handelt es sich um einen Staffellauf mit 4 Hunden pro Team. Zwei Mannschaften starten gleichzeitig auf zwei parallel aufgebauten Bahnen. Es dürfte klar sein, dass das Team gewinnt, dessen Hunde am schnellsten hintereinander den Parcours überwinden. Das Schaubild  zeichnet einen Flyballparcours, an dem kurz erläutert werden soll, wie das ganze funktioniert: An der Start-Ziel Linie beginnt der Wettkampf. Jedes Team schickt den ersten Hund in den Parcours, dieser überspringt die vier jeweils in einer Entfernung von 3 Metern aufgestellten Hürden, tritt auf die Flyballmaschine, fängt den ausgeworfenen Ball, läuft über die 4 Hürden zurück und schickt somit bei Überschreiten der Ziellinie den nächsten Hund ins Rennen. Die anderen Hunde wiederholen diesen Vorgang, bis alle gestartet sind. Wichtig ist, dass alle Hunde fehlerfrei laufen und den Ball zu ihrem Herrchen apportieren.